Nächste Veranstaltungen  

24Apr
Di. 24. Apr. 2018 17:00
RSC Rennradtraining
25Apr
Mi. 25. Apr. 2018 19:30
Rot-Gold Mitgliederversammlung
1Mai
Di. 1. Mai. 2018 17:00
RSC Rennradtraining
5Mai
Sa. 5. Mai. 2018 8:00
Rot-Gold RTF und Rolandmarathon
8Mai
Di. 8. Mai. 2018 17:00
RSC Rennradtraining
15Mai
Di. 15. Mai. 2018 17:00
RSC Rennradtraining
22Mai
Di. 22. Mai. 2018 17:00
RSC Rennradtraining
29Mai
Di. 29. Mai. 2018 17:00
RSC Rennradtraining
5Jun
Di. 5. Jun. 2018 17:00
RSC Rennradtraining
12Jun
Di. 12. Jun. 2018 17:00
RSC Rennradtraining
   

index

 

Dr. Hartmut Intemann
Hartmut

 Der RSC Rot-Gold trauert um Hartmut Intemann, der seine letzte Tour angetreten hat.

Wir werden ihn sehr vermissen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

   

IMG 1162Am 03.10.17 , pünktlich um 10:00 Uhr, starteten sechs RSC Rot-Gold Mitglieder und vier Gäste aus Bremerhaven und dem näheren Umland, um gemeinsam den „Jahresabschlussroller„ zu fahren. Peter hatte eine schöne, ca. 65 km lange, Strecke über Schiffdorf, Bramel, Elmlohe, Kührstedt nach Bad Bederkesa ausgesucht.

Zuvor hatten Manfred und Herrmann schon das Feintuning an meinem niegel-nagel-neuen Rennrad durchgeführt. Danke!
Hochmotiviert fuhren wir Richtung Bad Bederkesa. Leider merkte ich recht bald, dass ich so- als Neueinsteiger-Quotenfrau- ziemlich in die Pedalen treten musste, um den Anschluss zu halten. Zum Glück hatte ich auf der ganzen Strecke immer jemanden, der mir Tipps, Ratschläge oder Windschatten gab. Denn Wind gab es viel - und Regen; mal von vorne, mal von der Seite und zum Schluss sogar von unten.
Pause, Pause? Nee, eine wirkliche Pause gab es nicht. Kurz vor Bad Bederkesa hielt ich dann einfach mal an, um etwas zu trinken und meine Regenjacke aus- und dann doch gleich wieder anzuziehen. Dieses wurde von den Herren sogar bemerkt und sie warteten brav auf mich….
Kurz hinter Beers hatte Dirk dann einen Plattfuß, den er an Ort und Stelle reparierte und wir anderen warteten artig, auf die Vollendung. Sehr zum Ärger von Dirk hielt der neue Schlauch nicht lange und er musste wieder absteigen und nachbessern. Ich fuhr weiter und war damit mal vorne :-) Es dauerte nicht lange und die Anderen, ohne Dirk- er ließ sich und sein Rad abholen-, holten mich wieder ein. Über Neuenwalde, Debstedt, Wehden und Spaden ging es weiter Richtung Heimat und versprochener Gulaschsuppe im Bootshaus im Bürgerpark. Alle kamen unversehrt am Park and Ride Parkplatz in Bremerhaven an. Einige fuhren schon nach Hause, Manfred, Peter, Hermann und ich ließen uns die wärmende Suppe schmecken. Später kamen noch Dirk und seine Frau dazu. Es war eine tolle Tour und ich freue mich schon auf die neue Saison! Danke an Alle!

Elli Schröder