Die nächsten Termine  

26Nov
So. 26. Nov. 2017 10:00 - 14:00
Crosstraining
3Dez
So. 3. Dez. 2017 10:00 - 14:00
Crosstraining
10Dez
So. 10. Dez. 2017 10:00 - 14:00
Crosstraining
17Dez
So. 17. Dez. 2017 10:00 - 14:00
Crosstraining
24Dez
So. 24. Dez. 2017 10:00 - 14:00
Crosstraining
31Dez
So. 31. Dez. 2017 10:00 - 14:00
Crosstraining
   

Jubi Logo

   

Auszug aus: Erfahrungsberichte im Mai - Etappenfahrt zum Roland Radmarathon in Bremen - in http://www.rmc-schloss-neuhaus.de/presse-erfahrungsberichte (am 19. Mai, 2016).

imageVon B.M ...

Samstag, Start des Marathons

Laut Manfred (einem der Organisatoren vom RSC Rot Gold) haben wir Glück. Ausnahmsweise hätten wir den Gegenwind auf der ersten Hälfte, solange wir noch fit sind. Mein Eindruck war eher, dass der Rückenwind auch später fast permanent aus der falschen Richtung blies. Passend dazu eine Frage von Klaus: „Wie schnell sind wir?“ „34.“ „Wie schnell???“ „34, wir haben Rückenwind.“ Lautes Gejohle von hinten. Offenbar war dort auch der Eindruck entstanden, der Rückenwind käme gerade wieder aus der falschen Richtung. 

Eines der ersten Trikots, die wir am Start sahen,

war vom Radtreff Borchen. Auf der Strecke stieß noch ein Fahrer der RG Paderborn zu uns. Die Welt ist klein

 

An der letzten Streckenteilung trennten wir uns. Willi, Manni und Björn gönnten sich die 160er. John, Philip (jeweils ihr erster Marathon), Dietmar, Klaus, ein Lübecker, der bereits erwähnte RG-ler und ich nahmen zusammen den Marathon in Angriff. Tja, der RG-ler, ... Mensch, ist das zu fassen?... Wir fahren 200 km zusammen und erst im Ziel, als er den Helm abnahm, erkenne ich Volker!!!! Volker mit den weltbesten Spagetti Bolognese (abgesehen natürlich von denen meiner Frau!) und ich erkenne ihn nicht ....????? - OMG!!!!

[Schade, dass der Brevet der RG dieses Jahr ausfällt. Aber Glückwunsch an Michael. Er hat momentan wirklich Wichtigeres zu tun.  :-) 

An der letzten Kontrolle sah ich ein Trikot „Besi & Friends“. Monika war auch in Barcelona dabei gewesen. Damals war angedacht, nur einmal mit „Wildfremden“ eine Tour zu machen und danach sähe man sich nie wieder. Aber aus der Tour sind Freundschaften entstanden. Man trifft sich immer wieder. So ein Erlebnis schweißt zusammen. Ein neues Projekt mit 30.000 Höhenmetern steht an. Dieser Enthusiasmus, mit dem Monika erzählt... Schade, dass wir nur ein paar Minuten zum Snacken hatten, bevor ihre (geführte) Gruppe aufbrach.

Für die Anekdote des Tages sorgte Dietmar. Ohne Zielsprint geht es nicht. Ungeschickt nur, wenn man (nach über 230 km!) noch zu viel Kraft in den Beinen hat und so schnell ist, dass man die Zieleinfahrt übersieht. - Bei der Distanz fallen ja 10 km mehr oder weniger auch nicht wirklich ins Gewicht.  ;-)

Radioberichte von Bremen vier zum Roland Radmarathon und Fotos (auch von RMC-lern)

siehe http://www.rsc-rot-gold.de

...