Nächste Veranstaltungen  

29Jan
Mi. 29. Jan. 2020
Jahres-Hauptversammlung
1Feb
15Mär
So. 15. Mär. 2020 9:00 - 11:30
Saison-Eröffnungsbrunch
28Mär
Sa. 28. Mär. 2020 10:00 - 11:00
Karbrevet
22Apr
Mi. 22. Apr. 2020
Mitglieder-versammlung
16Mai
Sa. 16. Mai. 2020
RSC Rot-Gold RTF
16Mai
20Mai
Mi. 20. Mai. 2020
RTF-Danke
   

DSCN0706

Text: Axel Vette

„Eine schöne RTF, wenn nur die Berge nicht wären ...“, bemerkte Robert so ganz nebenbei, nachdem wir zum zigsten Mal eine dieser langen Anstiege hoch gehechelt waren.
Morgens um 8 Uhr hatten sich Volker, Robert und ich getroffen, um die 156 km Strecke in Angriff zu nehmen, die mit 2,700 Höhenmetern ziemlich anspruchsvoll war. Besonders die diversen 17%igen Steigungen sollten es in sich haben...
Es war noch ziemlich frisch, bewölkt als wir uns auf den Weg machten, und im weiteren Verlauf des Tages erschwerten heftige Windböen aus Süd-West das Radfahren.
Wir starteten in süd-östliche Richtung durch die herrliche Rhön. Steile Anstiege und rasante Abfahrten wechselten sich ab. Den höchsten Punkt mit über 740 Metern erreichten wir gegen Ende unserer Fahrt bei Kilometer 122. Danach ging es zügig zum Zielbereich, den wir bei schönstem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen nach knapp acht Stunden reiner Fahrtzeit erreichten.
Am Abend trafen sich alle Rot-Goldler, die sich nach Bimbach aufgemacht hatten, am Nudelbufett und tauschten interessante Geschichten aus. Allerdings löste sich die nette Runde auf relativ früh auf, weil für die meisten am nächsten Tag wiederum eine bergige, anstrengende Strecke durch die herrliche Rhön auf dem Programm stand. Volker meisterte sogar den Marathon! Respekt!

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.