Heute um 16:00 Uhr gehe ich auf die Strecke der Miglia... ich versuche Euch auf dem Laufenden zu halten.
Sonnige Grüße aus Mailand,

Volker

 

Höllenheiss hier ...  fiese 85 km gegen den Wind, dann 15 km zu Papa Coppis Grab...

Volker

...das erste Etappenziel

Volker
 
 
Schönen Abend,
die dritte Etappe darf als bisher landschaftlich schönste Etappe gewertet werden. Nachts ging es bis ans Meer, wo bei kräftigem Wellengang eine schöne Pause fällig war. Daraufhin ging es eine Steigung von gut 20 km hinauf zum Etappenziel. Heute stand mit der vierten Etappe die mit den meisten Höhenmetern an... 2500Hm auf 109 km in sengender Hitze... die aktuellen Bilder. In den kleinen Bergdörfern sind oft Brunnen, die mir gerade das Leben retten. Die Flaschen werden nicht nur mit Wasser, sondern auch immer mit Eiswürfeln aufgefüllt. Drei Stunden Pause... eine Stunde davon geschlafen um dem Körper wieder etwas Leben einzuhauchen. Jetzt hab ich schon fast die Hälfte der fünften Etappe... auf den Berggipfeln liegt in den Spalten fast überall noch Schnee.
Bis morgen und gute Nacht,
Volker

 

Schöne Grüße vom verschollenen Volker, mein Handy hat am Donnerstag den Dienst komplett versagt, und so musste ich die schönen Pässe der 11. Etappe ohne fahren...  Daher auch keine Bilder. Highlights waren unter anderem die Stadt Imola, und durch St. Pellegrino bin ich auch gekommen. Nach einer fast sechsstündigen Pause Freitagnacht bin ich mit einem fremden Handy losgezogen, für das natürlich meine SIM-Karte nicht passend war... In Mailand bin ich kurz vor vier Uhr eingetroffen und damit unter der 120 Stundengrenze geblieben... Also im Soll. Bestätigte Zeit ist 119 Stunden und 40 Minuten für 1640 km...
Danke, dass Ihr mich so toll begleitet habt. Ich denke, dass ich morgen Abend wieder ein funktionierendes Handy habe. Dann sind wir zurück und ich habe Ersatz zu Hause.

Volker

 

Hab wieder ein funktionsfähiges Handy.

Die letzten fehlenden Bilder noch mal... Die Po-Ebende, Heimat von Don Camillo... Hunderte Kilometer Pappeln-Monokultur und Risotto Reisfelder. Die letzte "Geheimkontrolle" 50 km vor Mailand.

 

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.